einige Gedanken.........

Was benötigt jeder von uns, dass er sich hier wohlfühlt? 

Ist es nicht für jeden etwas anderes und hängt es nicht von der persönlichen Lebenssituation ab? Wie bewerten wir verschiedene Ereignisse?

Warum ordne ich Dinge und bewerte Situationen so wie ich sie bewerte ? 

Der eine fühlt sich mit ganz wenig gut, der andere hat das Gleiche oder noch viel mehr und fühlt sich schlecht.

Warum fühlen sich manche Menschen so wertlos und verloren? Warum haben so viele Menschen Angst? Warum glauben so viele Menschen, sie sind nur was wert, wenn sie möglichst viel ertragen und schaffen?Was lässt mich so entscheiden? 

Warum haben so viele Menschen eine Meinung zu fast allem?

Hat dies etwas mit meiner Erziehung (Elterhaus), meinen  Lehrern,  meiner Ausbildung, meinen Erfahrungen,  die ich bisher gemacht habe etwas zu tun? Vermutlich ist es so!

Vielleicht hat es sogar mit den Medien zu tun, die mich täglich begleiten und das Sehen und Hören lassen, was ich am besten glauben soll.

Vielleicht spielt in dem Zusammenhang die jeweilige Religion eine Rolle. 

Vielleicht ist meine Meinung  meine Reaktion auf ALLES !

Eine Summe meiner bewussten und unbewussten Erfahrungen. 

Wenn alles gut läuft, wenn ich alles habe,  um ein erfülltes Leben zu führen, muss ich vermutlich gar nicht großartig über mein Leben nachdenken.

 

Aus meinen Erfahrungen, aus meiner unbewussten und bewussten Programmierung habe ich meinen Weg beschritten, einige Fehler gemacht und manchmal daraus gelernt und bin wieder gestärkt aus Allem hervorgegangen.

Alles was ich gelernt habe, alles was ich erfahren habe, hat mich auf alle Fälle zu dem Menschen gemacht der ich jetzt bin.

Manchmal in meiner Mitte und ausgeglichen und manchmal nicht. 

Aber nur mit meinen positiven und negativen Erfahrungen wachse ich und hab die Chance,  mich weiter zu entwickeln.

 

Aus meinen  ursprünglichen Berufen und  durch meine zahlreichen Weiterbildungen zum Kinesiologen, ist das aus mir geworden, was ich jetzt mache und großteils Lebe.

Perfekt bin ich immer noch nicht :-) 

Manche Fehler und Situationen hatte ich anfangs nicht im Griff, aber zwischenzeitlich habe ich dazugelernt und so fällt es mir immer leichter

mein Leben zu leben. 

Wir sind alle Menschen und haben unterschiedliche Bedürfnisse und Wünsche die manchmal ihre Erfüllung finden und manchmal eben nicht.

Zumindestens zum richtigen Zeitpunkt geschieht dann das, was geschehen  soll.

Was für mich und alle anderen das Beste ist, ich habe gelernt darauf zu vertrauen. Vielleicht war dieser Weg für mich vorbestimmt.

In Wirklichkeit hatte ich Probleme mit vielen Dingen und reagierte dann immer gleich. Ja und irgendwann bin ich dann auf die Ausbildung zur Kinesiologie in Deutschland gestoßen, die mich total angesprochen hat. 

Man könnte auch sagen < <wie es der Zufall so wollte >>.

Dieser erste Schritt und die Arbeit mit Menschen hat mich dann nicht mehr losgelassen.

Irgendwie wollte ich einfach immer mehr wissen, begreifen, verstehen und fühlen.

Irgendwann konnte ich dann meinen Beruf, den ich gelernt habe, nicht mehr ausführen. 

Ich wollte nur noch diesen neuen Weg gehen!

Immer mehr Menschen kamen dann zu mir und wieder meinte das Leben es gut mit mir. 

Tolle geschäftliche Partnerschaften entstanden und ich lernte neue Methoden der energetischen Arbeit kennen. 

Jetzt aktuell mache ich Tuina TCM fertig und wenn ich es geschafft habe meinen Wissensdurst zu stillen, war dies jetzt einer meiner letzten Ausbildungsschritte, obwohl ich schon wieder interessante Ausbildungen endeckt habe :-)

mal schauen.....

 

Du wirst dir vielleicht aus diesen Zeilen  ein Bild von mir machen und meine Ausbildungsschritte durchlesen. Vielleicht spricht es dich an, vielleicht auch nicht. 

Ich denke irgendwas in dir weiß es schon ob du kommen möchtest. 

Zusammen erarbeiten wir dann ein Konzept und ich helfe dir deine Ziele zu verwirklichen.

Gerade meine Ausbildung in Kinesiologie, TCM und Tuina eröffnen mir einen umfangreichen Blick auf Körper, Geist und Seele.

 

In eigener Sache: 

Wenn du krank bist, dann suche deinen Arzt auf und lasse dich untersuchen und behandeln. 

Wenn du Unterlagen bekommst, würde mir das in meiner Arbeit helfen. 

Speziell Röntgenbilder und Arztberichte runden mein Bild ab.

Großteils schaue ich mir diese Unterlagen erst nach meiner Anamnese und den Richtlinien der TCM und deren Kriterien an. Ich stelle keine ärztliche Diagnose. Mein Augenmerk ist ausschließlich auf chinesische Leitkriterien, auf Funktionskreise sowie das innere Klima, dein Erscheinungsbild und der chinesischen  Volksheilkunde ausgerichtet. 

 

Im allgemeinen schätze ich viele Ärzte sehr und in Zukunft wünsche ich mir ein offenes miteinander. Das Arztstudium ist sehr umfangreich und intensiv.

Deswegen ist es sehr wichtig und wertvoll, wenn nur Ärzte eine ärztliche Diagnose stellen. Wenn dir dein Arzt Medikamente verschreibt, nimm diese auch. 

 

Wenn du dann zusätzlich durch Ernährung, Bewegung oder z.B. auch Nahrungsergänzungen oder Kräuter deine Werte verbessern kannst, freut dies sicher auch deinen Arzt. Nach Ermessen des Arztes wird dann die Medikation angepasst.

 

Aber es ist auch wichtig, dass du dich und deine innere Wahrnehmung wieder in Einklang bringst, um auch von innen heraus zu spüren, was für dich das Richtige ist.

Deine Verantwortung für dich und dein sein nicht jemanden anderen überlässt.

Egal wer mit dir arbeitet oder dich behandelt, frag einfach nach, bis du das Gefühl hast dein Gegenüber nimmt dich ernst. 

In Wirklichkeit geht es ja immer um dich und um dein Leben. Wenn alle die mit dir arbeiten dich und dein Wohlbefinden in den Vordergrund stellen, kommt das Richtige für dich heraus. 

Ich selbst sehe mich als Werkzeug mit meinen Fähigkeiten, aber ich bin kein Wunderheiler!

Das was ich fühle und wahrnehme,  besprechen wir und du entscheidest was du in einer Sitzung machen möchtest, ich zwinge oder nötige dich zu nichts.

Wenn ich keinen Sinn sehe, oder wenn ich denke,  du bist wo anders besser aufgehoben, sage ich es dir auch.

Wenn  du das Gefühl hast ich bin der Richtige für dein Anliegen, dann freue ich mich auf dich!

 

Günther

 

 

 

 

 

 

 

 


Arm- Akupressur- Methode AAP Dr. Hui Zang 

 

Das Arm-Akupressursystem (AAP) wurde von Dr. Zhiping Wang, einem blinden Tuina-Arzt in den 1970er Jahren durch seine Kenntnisse in Microsystemen (Handakupressur, Fuß-und Ohrreflexiologie, Spiegelungssystemen) und seiner vielfältigen praktischen Erfahrungen mit PatientInnen, entwickelt.

 

Die Grundidee ist hier, dass sich am Arm als Miniaturprojektion der gesamte Körper widerspiegelt.

Für diese Erweiterung in meiner Praxis bin ich sehr dankbar !

 

Danke an Dr. Hui Zang und Heike Wiedemann.